Ich weiss nicht, wie ich diesen Blogpost am besten beginnen soll. Ich habe leider seit 3 Wochen keinen Eintrag mehr geschrieben und habe jetzt zu viele Themen die ich gerne in einen Eintrag packen möchte. Die Themen reichen vom Film #Zeitgeist über das Burkaverbot bis zu einem anderen Film namens „Amateur Teens“.

Ich werde einfach beim ersten Thema beginnen; dem Film #Zeitgeist. Bildergebnis für #zeitgeistDer Originaltitel des Films ist Men, Woman & Children. Das US-amerikanische Film-Melodram wurde unter der Regie von Jason Reitman gefilmt. Unter anderem spielen in dem Film auch Schauspieler wie Ansel Elgort und Adam Sandler mit.

Im allgemeinen handelt der Film von den Problemen, welche die verschiedenen Jugendlichen haben. Der eine ist Game-süchtig, die andere wird von der kontrollwahnsinnigen Mutter überwacht und nochmals eine andere ist magersüchtig. Die Eltern dieser Jugendlichen versuchen zu helfen, machen es jedoch in den meisten Fällen nur noch schlimmer. So löscht der eine Vater den Gaming-Account des Sohnes Tim und die kontrollwahnsinnige Mutter löscht Nachrichten und Social Media Accounts der Tochter Brandy.

Tim und Brandy sind sehr gut befreundet, wenn nicht sogar verliebt. Irgendwann flüchtet Brandy aus Verzweiflung wegen ihrer Mutter zu Tim. In seinem Zimmer findet sie ihn bewusstlos auf dem Boden… Auch er versuchte vor seinen Problemen zu flüchten.

Dieser Film zeigt meiner Meinung nach sehr realistische Probleme. Jedoch sind sehr viele Jugendliche mit verschiedenen Probleme an einer Schule. Obwohl sie alle sehr unterschiedliche Probleme haben, versuchen sie alle die gleiche Taktik um sie zu lösen; sie flüchten vor ihnen. Ich habe auch den Eindruck, dass sie alle sehr einsam sind mit ihren Problemen, sie alle haben keine Vertrauensperson. Ich glaube nicht, dass alle diese Probleme an einer normalen Schule zu finden sind. Es mag sein, dass es in wenigen Fällen stimmt, aber ich bin überzeugt es zeigt nicht den Normalfall. Klar, auch jeder andere Jugendliche hat mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen. Diese Beispiele sind meiner Meinung nach zu extrem, dass sie für den Durchschnitt genommen werden könnten.

Nun zu einem lang Diskutierten Thema: das Burkaverbot

Bildergebnis für Burka formen

Es gibt verschiedene Länder, die ein Burkaverbot eingeführt haben. Einerseits kann ich es verstehen, denn niemand weiss wer unter diesem Tuch steckt. Wenn man sich jetzt die schlimmste Situation vorstellt, könnte eine Frau mit Burka einen Terroranschlag ausüben und im Nachhinein könnte sie nicht identifiziert werden. Ich bin mir bewusst, dass das ein total übertriebenes Beispiel ist. Andererseits gibt es hier in der Schweiz die Religionsfreiheit und dazu gehört bei den Muslimen auch die Verschleierung. Nicht alle muslimischen Frauen tragen eine Burka. Ich persönlich habe noch nie eine Frau mit Burka gesehen, sondern nur mit anderen Verschleierungsmethoden, wie oben im Bild abgebildet.

Im allgemeinen bin ich auch gegen Burkas, wenn die Frauen von ihren Männern dazu gezwungen werden. Wenn sie sich aber wegen ihrem Glauben freiwillig verschleiern wollen, dürfen sie das. Ich darf auch anziehen, was ich will. Man sollte Menschen sowieso nicht nach Äußerlichkeiten, wie der Kleidung, bewerten.

Stellen wir uns mal vor unserem inneren Auge die Situation vor… Ich komme aus einem anderen Land zum Beispiel in die Schweiz. Die Gründe sind hierbei egal. Ich wohne also nun in der Schweiz und bin glücklich im besten Fall. Jedoch beginnen plötzlich Diskussionen ob ich die Kleidung überhaupt tragen darf, welche ich mir gewohnt bin. Ich bin streng gläubig und fühle mich wohl in meiner Kleidung. Ist die Bevölkerung denn wirklich so verkorkst, dass sie einen Unterschied macht zwischen mir und der restlichen Bevölkerung? Sie alle tragen eine Hose und ein Pulli. Warum? Weil sie es nur so kennen; weil sie sich wohl fühlen in dieser Kleidung und weil sie überzeugt sind, dass dies die „normale“ und „richtige“ Kleidung ist. Ich trage eine Burka oder vielleicht auch „nur“ einen Tschador. Warum? Genau aus den gleichen Gründen. Nur bin ich nicht der Überzeugung, dass sie eine „falsche“ Kleidung tragen, nur weil sie anders sind als ich.

Wie fühlt man sich nun? Muslimische Frauen kleiden sich vielleicht anders. Haben sie nun wegen ihrem Glauben nicht das Recht sich so zu kleiden? Wie würdet ihr euch fühlen? Unverstanden, Hilflos, Einsam

Jetzt noch zum letzten Punkt meines Blogposts. Ein Film mit dem Titel „Amateur Teens“.

Bildergebnis für amateur teens

Der Film „Amateur Teens“ ist ein Schweizer Film von dem Regisseur Niklaus Hilber. Das Drama spielt in einer Zürcher Schule. Das neue Mädchen Lara, gespielt von Annina Walt, wird von Anfang an als seltsam bezeichnet. Die „coole Clique“ der Klasse, bestehend aus 14 und 15 jähriger Mädchen, checkt die Neue gleich auf allen Social Media Seiten ab. Sie hat „nur“ 42 Freunde auf Facebook. Die Anführerin der Gruppe, nutzt jede Möglichkeit um Lara zu demütigen. Ein anderes Mädchen, Sabrina heisst sie, versucht Lara zu trösten und sie ist auch die einzige die versucht mit Lara zu reden. Es hat mich sehr irritiert, dass man an dieser Schule rauchen musste und sein „erstes Mal“ schon gehabt haben musste um zu den coolen zu gehören. Das Ansehen stieg, wenn man bei einem Gangbang dabei war.

Eines Tages traf Lara einen Jungen aus ihrer Klasse im Aufzug ihres Wohnblocks. Der Junge war sehr erstaunt, als Lara den Knopf für in den obersten Stock drückte. Denn da oben war die Tür für aufs Dach, welche jedoch mit einem Code verriegelt war. Aus purem Interesse folgte er ihr. Lara öffnete ohne Probleme die Tür und sie standen zusammen auf dem Dach. Von diesem Moment an waren die beiden befreundet. Am nächsten Abend nahm der Junge Lara mit zu seinen Kumpels, um Fussball zu schauen. Nach dem der FCZ gewonnen hatten, floss ziemlich viel Alkohol und Drogen waren auch dabei. Da alle zugedröhnt waren, kam es zu der Vergewaltigung von Lara.

Selim, einer dieser Jungs, erzählte am nächsten Tag alles der Schulsozialarbeiterin. Lara behauptete aber, nach einem Gespräch, welches sie auf der Toilette gehört hatte, dass sie diesen „Gangbang“ freiwillig mitgemacht hätte. Sie hörte nämlich in dem Gespräch zweier Mädchen, dass die Anführerin der Clique eifersüchtig war, da Lara ihr jetzt die Show geklaut hatte.

Von diesem Film war ich schon ein bisschen schockiert, da ich selbst nur 1 Jahr älter bin und bei mir in der Klasse gehört man nicht zu den „coolen“ wenn man bei einem Gangbang dabei war. Ich denke der Film ist ein bisschen übertrieben dargestellt, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die Situation an allen Schweizer Schulen so wie im Film ist.

Alle diese Leute aus diesen 2 Filmen und auch die Muslimischen Frauen, welche gegen das Burkaverbot kämpfen haben verschiedene Probleme. Genau so habe ich andere Probleme wie zum Beispiel meine Eltern. Jeder Mensch hat seine eigenen Probleme und alle gehen unterschiedlich damit um. Leider haben auch nicht alle eine Bezugsperson, wo sie über ihre Probleme reden können. Viele haben schon Erfahrungen mit Mobbing gemacht und viel zu wenigen wissen wie gravierend die Folgen davon sein können. Niemand sollte gemobbt werden, weil man eine Burka trägt oder eben nicht. Niemand sollte gedemütigt werden, weil man anders ist. Niemand sollte sich einsam fühlen müssen, denn Einsamkeit ist eines der schlimmsten Gefühle. Noch eine Frage zum nachdenken: Wo liegt das Problem der Gesellschaft, dass so viele Menschen aus unterschiedlichen Gründen ausgegrenzt werden und nicht akzeptiert werden?

In diesem Sinne beende ich nun meinen eher langen Blogeintrag und wünsche euch noch einen schönen Tag. 😉

Advertisements

6 Gedanken zu “Einsamkeit

  1. Du hast mehrere Themen in einen Blogpost hineingepackt, was an sich sehr interessant ist, gleichzeitig aber auch für ein wenig Verwirrung sorgen kann. Dadurch dass du sehr unterschiedliche Bereiche kommentiert hast, wurden deine Argumente oder deine Meinung eher in den Hintergrund gerückt, was ich persönlich sehr schade finde. Ich finde es fast spannender etwas mehr über deine Ansichten zu einem einzelnen Thema zu erfahren, als um die Handlung des Filmes oder informative Fakten über ein Gesellschaftsproblem (ansonsten bräuchte man ja keine Zeitungen mehr ;p). Aber alles in allem merkt man, dass du dir Mühe gegeben hast und deinen Eintrag sehr persönlich/menschlich gehalten hast (Anfang und Schluss) ^^

    Gefällt 2 Personen

  2. Zuerst möchte ich dir sagen, dass ich deiner Meinung grundgenommen vollkommen zustimmen kann. Mir wäre es allerdings leichter gefallen den Text zu lesen, wenn du die einzelnen Themen in separaten Einträgen behandelt hättest. Du hast zwar versucht die Themen miteinander zu verknüpfen, was ich sehr gut fand, doch trotzdem war es für mich etwas verwirrend so viele unterschiedliche Sachen auf einmal zu lesen.

    Gefällt mir

  3. Das Konzept, mehrere Themen auf einmal zu behandeln finde ich zum einen spannend, zum andern etwas verwirrend. Ich stimme deinen Meinungen zu und kann deinen Gedankengang nachvollziehen, aber vielleicht wären Verknüpfungen und geschmierte Überleitungen auch eine Idee gewesen. Um zu sehen was besser wäre, muss man es wohl ausprobieren. Ich mag deinen Eintrag!

    Gefällt 1 Person

  4. Ich finde, du hast dir viele Gedanken gemacht und sie auch sinnvoll verknüpft, besonders, dass du so viele komplizierte Themen gleichzeitig darstellen kannst, finde ich bemerkenswert. Ich hätte gerne noch genauer gewusst, wie du über die einzelnen Themen denkst, weil dies durch de Verknüpfung etwas untergeht. Zu deiner Meinung über den Film #Zeitgeist: Ich stimme dir zu, dass in solchen Filmen oftmals die Realität krasser dargestellt wird, als sie ist, allerdings kann man nie wissen, was im Leben einzelner Personen vorgeht.

    Gefällt 1 Person

  5. Wie dir viele schon gesagt haben, ist es etwas gewagt drei Themen die alle zum Nachdenken anregen in einen Blogpost zu stecken. Es ist dir zwar gut gelungen alles zu gliedern und verständlich rüber zu bringen, trotzdem ist der Eintrag etwas lang. Generell findest du einen guten Mittelweg zwischen Fakten und dem was du darüber denkst. Mir gefällt ausserdem dein Schreibstil und wie du jeden Satz irgendwie mit dem nächsten verknüpfst, so dass alles einen Sinn ergibt. Das Lesen macht Spass! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s